Stauseefischerei

>>Revierkarte
>>Fischereilizenz
>>Ausgabestellen
>>ONLINE-AUSGABESTELLE
>>Regeln
>>Reviergrenzen
>>Sonstige Hinweise
>>
Fotos der vergangenen Fischereisaison


Die Kamptalseen zählen nachweislich zu den fischreichsten Gewässern Österreichs. Der Stausee Ottenstein ist flächenmäßig der größte der drei Kamptalstauseen. Im Bereich der oberen Strecke, beginnend unterhalb des Stiftes Zwettl ist je nach Wasserstand noch eine Fließstrecke gegeben, die allmählich in den Staubereich übergeht. Flußabwärts wird der See immer breiter und fjordähnliche Buchten öffnen sich in die gänzlich unbebaute Waldlandschaft. Weiter flußabwärts in Richtung Ottenstein erreicht der See abschnittsweise eine Breite von mehreren hundert Metern. Malerische weitverzweigte Buchten laden den Angler wie den Naturliebhaber zum Verweilen ein.
Der anschließende Stausee Dobra ist flächenmäßig kleiner als der Ottensteiner See. Die meist steil abfallenden, schroffen, felsigen und bewaldeten Ufer prägen den landschaftlich reizvollen Charakter des Sees.
Die Möglichkeit Fischerboote zu mieten besteht in Ottenstein bei der Bootsvermietung der EVN, und in Dobra beim Campingplatz, sowie bei einigen Zimmervermietern in der Umgebung.

Fischbestand: Zander, Hecht, Karpfen, Aal, div. Weißfische (vorw. Brachse, Nase, Aitel), Wels.

Den Friedfischbestand bilden Karpfen und weitere Cyprinidenarten (Brachse, Aitel, Laube ect..). Der Aal kommt ebenfalls im Gewässer vor. Der Stausee Ottenstein ist besonders für Raubfischangler interessant. Gefischt wird hauptsächlich auf Zander und Hecht, die manchmal in kapitalen Größen an den Haken gehen. Große Barsche und Welse kommen ebenfalls vor.
<<

Zur Revierkarte
<<

Fischereilizenz - PREISLISTE HERUNTERLADEN


Ausgabestellen:

  1. Forstamt Ottenstein
    Schloss Waldreichs
    A-3594 Franzen
    (T) +43 (0)2988 6530
    (F) +43 (0)2988 6530-26
    (E) forstamt@ottenstein.at
    (I) www.waldreichs.at
    DAS FORSTAMT OTTENSTEIN IST IHR ANSPRECHPARTNER FÜR KURZZEITLIZENZEN

  2. Campingplatz Dobra
    A-3594 Wetzlas
    (T) +43 (0)2988 20102
    (E) office@camping-dobra.at

  3. Pension Neumeister
    A-3532 Peygarten 38
    (T) +43 (0)2826 264
    (E) neumeister@ottensteinerhof.at

  4. Infozentrum Region Kampseen
    Fr. Hubaczek Nina
    A-3532 Rastenfeld
    Peygarten-Ottenstein 215
    (E) info@kampseen.at
    (T) +43 (0) 664/4940814

  5. Waffen Enengl
    Landstraße 32
    A-3910 Zwettl
    (T) +43 (0)2822 52388
    (E) waffen.enengl@wvnet.at

  6. Mag. Berger Bernhard
    Hintermühle 56
    3923 Jagenbach
    (T) +43(0)676 5502580
    (E) bernhard.berger@ottenstein.at
    HERR MAG. BERGER IST IHR ANSPRECHPARTNER FÜR SAISONKARTEN

  7. Gasthof Hofbauer
    3923 Jagenbach 104
    (T) 02829/8363
    (F) 02829/8363-9
    (E) manfred.hofbauer@aon.at

  8. AVIA Tankstelle Zwettl
    Franz-Eigl-Straße 7(direkt an der B38)
    3910 Zwettl
    Hr. Böhm-Vrana Andreas
    bva@eigl.at
    (T) 02822/54242, Mo-Sa 5.00-21.00 Uhr, So und Fei 6.00-22.00 Uhr

<<



Folder Herunterladen
(PDF, 1,8 MB)

Online-Ausgabestelle:

JETZT KAUFEN!

<<

 

Regeln

Zur Ausübung der Angelfischerei in den Kamptalstauseen Ottenstein und Dobra sind folgende Punkte zu beachten:

  • gültiger amtlicher Fischereiausweis für NÖ oder eine Fischergastkarte
  • gültige Fischereilizenz für das jeweilige Revier
  • die Bestimmungen der Fischereiordnung sind genau zu beachten (erhalten Sie bei Erwerb der Lizenz)

<<


Reviergrenzen:

Revier I - DOBRA:
Von der Seilabsperrung vor der Staumauer Dobra bis zur Kampbrücke unterhalb der Staumauer Ottenstein (ohne Dobrabach und Dobrainsel)

Revier II - OTTENSTEIN:
Von der Seilabsperrung der Staumauer Ottenstein kampaufwärts bis zur Seilabsperrung des Truppenübungsplatzes Allentsteig (nächst der Bootsanlegestelle Fürnkranzmühle), (ohne Stauseebucht Plöttbach - bitte auch Grenze zu Revier IV beachten)

Revier III - OTTENSTEIN:
Von der Stauseeengstelle beim Deckerspitz (Zufahrt Mitterreith) kampaufwärts bis zur Einmündung des „Heißen Grabens“ (2.Brücke nach Stift Zwettl), (ohne Stauseebucht Plöttbach)

<<


Sonstige Hinweise:
Fangbeschränkung je Tag: 2 Raubfische (Hechte oder Zander), 2 Karpfen, 1 Wels
<<

Fotos der vergangenen Fischereisaison
<<